Home Events Über uns Kontakt News
Produkte
  Anwendungen   Dienstleistungen  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

01.10.2014

WasserAufnahmeMessgerät WAM 100 B - zerstörungsfreie Messung der kapillaren Wasseraufnahme von Fassaden

Gebäude mit historischen Fassaden erhielten in den vergangenen Jahren immer häufiger Innendämmungen, verbunden mit erhöhter Gefahr der Auffeuchtung der Wände z. B. durch Schlagregen. Sehr bedeutsam ist daher eine genaue Untersuchung der Schlagregensicherheit und Wasseraufnahme von Fassaden bereits bei der Sanierungsplanung. Bisher werden hierfür zerstörende Laborverfahren oder zerstörungsfrei, aber kleinflächig arbeitende Prüfgeräte eingesetzt.

Das neue WasserAufnahmeMessgerät WAM 100 schafft hier Abhilfe. Durch die große benetzte Wandfläche von 40 x 30 cm wird mit dem WAM 100 ein repräsentativer Fassadenbereich erfasst. Das gravimetrische Messprinzip erlaubt eine hohe Messgenauigkeit von bis zu 0,05 kg/(m² √h).

Damit ist es erstmals möglich, den Schlagregenschutz einer bestehenden Fassade zerstörungsfrei, großflächig und repräsentativ zu erfassen. Speziell bei nachträglichen Hydrophobierungen bietet dies die Möglichkeit, unterschiedliche Produkte direkt am Bauwerk zu testen und eine geeignete Auswahl zu treffen.

Basierend auf einer Entwicklung des Fachgebiets Bauphysik der HTWK Leipzig und in Kooperation mit hf sensor weiterentwickelt, stellt Ihnen die hf sensor GmbH Leipzig nunmehr das WAM 100 erstmals als professionelles Messgerät zur Verfügung.

WAM 100 B (1.95 MByte)